Parallel zur Berlinale hat der BVL am 22. Februar in der Landesvertretung des Saarlandes seine erste Mitgliederversammlung in diesem Jahr abgehalten.

Der bisherige Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt, damit gehen Rolf Viehrig, Duisburg, Ralph Schucht, Hamburg, und Rüdiger Jordan, Köln, mit frischer Tatkraft in ihre nächste Amtszeit.

Der Zuspruch zum BVL ist erfreulicherweise ungebrochen, durch Neuaufnahme einiger Kollegen aus NRW und Berlin sind im BVL nun insgesamt 61 kreativ arbeitende und erfahrene Locationscouts bundesweit im Verband organisiert.

Der Bundesverband Locationscouts blickt inzwischen auf eine 10-jährige Geschichte zurück. Wir sind ein wenig stolz und werden diesen runden Geburtstag im Spätsommer feierlich begehen.

Auf der Agenda für 2020 steht vor allen der andauernde Einsatz des Verbandes für die leider noch immer ausstehende offizielle Anerkennung des Berufsbildes Locationscout als künstlerischer Beruf.

Wir freuen uns, dass die Deutsche Akademie für Fernsehen e.V. (DAFF) der Bedeutung dieses wichtigen und kreativen Filmgewerkes auf seiner Mitgliederversammlung am 24.2.2020 dadurch Rechnung trägt, dass die Locationscouts als eine eigene Sektion in der Akademie geführt werden. Wir freuen uns auf eine anregende Zusammenarbeit mit der DAFF und den KollegInnen.

Außerdem wird in Kürze ein überarbeitetes Uploadportal für Motivangebote auf der Website des BVL online gehen, das deutlich anwenderfreundlicher und einladender sein wird.

Weiterhin wird sich der Verband dafür einsetzen, einen fairen und pfleglichen Umgang von Filmproduktionen mit Motivgebern und Drehorten weiter zu fördern. So konnte der BVL im letzten Jahr bereits erreichen, dass ein professioneller Umgang mit Motivgebern nun ein weiteres wesentliches Kriterium des Fair Film Awards darstellt.

Wir gratulieren auf diesem Wege den aktuellen Preisträgern.

Der Landesvertretung des Saarlandes danken wir – last not least – für den sehr freundlichen Empfang und die Gastfreundschaft in Berlin. Das Saarland stellt hiermit mal wieder seine große Filmfreundlichkeit eindrucksvoll unter Beweis.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.